wundmanagement

Man möchte meinen, die Gesundheitsversorgung 2019 in Deutschland sei eine der höchsten Angebote gegenüber der Bevölkerung.
Die Unversehrtheit der körperlichen und geistigen Gesundheit zu fördern, zu erhalten und täglich zu verbessern, ist des Staates Auftrag und oberste Pflicht.

Wir verfügen heute über zahlreiche Strategien und die notwendigen Mittel,
doch scheinen die Anwendungsmöglichkeiten und Strukturen zur gleich- berechtigten Versorgung mit Wundversorgungsprodukten und anderen Heil- und Hilfmitteln in sich selbst blockierenden Verwaltungsabläufen zu versinken.

Niemals zuvor konnten wir auf eine Bandbreite zahlloser Produkte und Therapiekonzepte zugreifen, um den uns anvertrauten Menschen eine adäquate und zeitgemäße Behandlung zu bieten.

Die erneute Diskussion um das Für und Wider zu modernen Wund-produkten lässt uns aufhorchen und bangen.

Bis heute kommen Techniken und Produkte zum Einsatz, welche weder zeitgemäß noch der Heilung förderlich sind.
Zurückversetzt in die Zeit von Galen & Co. mögen Liebhaber der Historie ihre Therapie befürworten… Im Zeitalter der wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Behandlung von chronischen Wunden und die täglichen Erfolge unzähliger Wundexperten und -manager jedoch, kann es nur einen gemeinsamen Weg geben.

Nur wer stets sein eigenes Machwerk hinterfragt, interessiert und wach bleibt, wird ein guter Therapeut sein.

In diesem Sinne freuen wir uns auf einen regen Austausch von Wissen, Erfahrungen und Meinungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.